Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Fruktoseintoleranz-Test (Fructose-H2-Atemtest)

Der Fruktose-H2-Atemtest ist eine diagnostische Untersuchungsmethode zum Nachweis der Fruktosemalabsorption, das heißt, der gestörten Aufnahme der Fruktose aus dem Dünndarm.

Der Fruktose-H2-Atemtest wird durchgeführt bei:

  • Fruktosemalabsorption (Fruchtzuckerunverträglichkeit)
  • Meteorismus (Blähungen), die eine bislang unklare Ursache haben
  • verschiedenen unklaren Symptomen wie Übelkeit, Völlegefühl oder Bauchschmerzen

Am Tag der Untersuchung wird zuerst ein Ausgangswert aus der Ausatemluft gewonnen. Anschließend erfolgt die Gabe von 200 ml einer Fruktoselösung und danach wird regelmäßig eine Atemprobe zur Bestimmung der H2-Konzentration in der Ausatemluft gewonnen.
Die Gesamtdauer der Untersuchung beträgt 3-4 Stunden.

Ihr Nutzen

Der Fruktose-H2-Atemtest ist ein hochempfindliches Verfahren um nachzuweisen, ob der Aufnahmeprozess der Fruktose aus dem Darm gestört ist (Fruktosemalabsorption).

Tipps zum Essen und Trinken bei Fruktoseunverträglichkeit finden Sie hier.